Schlagwort-Archive: Frankfurter Nationalversammlung

Vortrag: Erzherzog Johann als Reichsverweser 1848/49

Im Rahmen zweier Vortragsabende Ende Juni werden die Projektmitarbeiter Thomas Stockinger und Tobias Hirschmüller aus ihrer Forschungstätigkeit im Rahmen des Projekts „Edition der Akten der Provisorischen Zentralgewalt“ referieren. Der erste dieser Abende Vortrag: Erzherzog Johann als Reichsverweser 1848/49 weiterlesen

Vortrag: Ministerien aus dem Nichts. Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848

Im Rahmen zweier Vortragsabende Ende Juni werden die Projektmitarbeiter Thomas Stockinger und Tobias Hirschmüller aus ihrer Forschungstätigkeit im Rahmen des Projekts „Edition der Akten der Provisorischen Zentralgewalt“ referieren. Der erste dieser Abende Vortrag: Ministerien aus dem Nichts. Die Einrichtung der Provisorischen Zentralgewalt 1848 weiterlesen

Robert von Mohl: Der Linksausleger im Reichsministerium – alles andere als ein Demokrat

Die Frankfurter Nationalversammlung wurde schon von zeitgenössischen Beobachtern – selten in freundlicher Absicht – als „Professorenparlament“ bezeichnet; freilich nur teilweise zu Recht, denn Hochschullehrer machten gerade etwas mehr als 8 % der Abgeordneten aus Robert von Mohl: Der Linksausleger im Reichsministerium – alles andere als ein Demokrat weiterlesen

So what was the „Provisional Central Power“ – and why should anyone take an interest?

While this blog is – and will remain – predominantly in German, it may be helpful to potential readers from other countries to provide an English-language version of our project’s mission statement So what was the „Provisional Central Power“ – and why should anyone take an interest? weiterlesen

Die Nachlässe der Minister, oder: Was haben Memoiren in einer Aktenedition zu suchen?

Wie bereits berichtet, ist der Kernbestand der von uns geplanten Edition  die 185 Sitzungsprotokolle des Gesamtreichsministeriums und die Beilagen dazu  inzwischen vollständig transkribiert beziehungsweise regestiert. Die weitere Arbeit konzentriert sich einerseits auf Sachkommentare zu diesem Material, andererseits auf die Ermittlung weiterer, nicht unmittelbar beiliegender Bezugsakten aus den nunmehr digitalisierten Beständen der Ministerien. Die Nachlässe der Minister, oder: Was haben Memoiren in einer Aktenedition zu suchen? weiterlesen

Dörfer und Deputierte: Dissertation Thomas Stockinger über Parlamentswahlen in der Revolution von 1848 (erschienen 2012)

Im Zuge der Präsentation der Projektmitarbeiter und ihrer Tätigkeitsgebiete sei hier mit Thomas Stockinger der Hauptbearbeiter der Edition der Akten der Provisorischen Zentralgewalt kurz vorgestellt. Er hat an der Universität Wien Geschichte und Politikwissenschaft studiert, Dörfer und Deputierte: Dissertation Thomas Stockinger über Parlamentswahlen in der Revolution von 1848 (erschienen 2012) weiterlesen

Erzherzog Johann als Reichsverweser der Provisorischen Zentralgewalt von 1848/1849: Dissertationsprojekt Tobias Hirschmüller

Tobias Hirschmüller absolvierte zunächst von 2000 bis 2004 den Fachhochschulstudiengang Soziale Arbeit. Von 2004 bis 2010 studierte er dann an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt den Magisterstudiengang Neuere und Neueste Geschichte mit den Nebenfächern Alte Geschichte und Politikwissenschaft. Erzherzog Johann als Reichsverweser der Provisorischen Zentralgewalt von 1848/1849: Dissertationsprojekt Tobias Hirschmüller weiterlesen

Was war die Provisorische Zentralgewalt und warum sollten ihre Akten ediert werden?

Von Revolutionen bleibt meist dasjenige in Erinnerung, was sich am sichtbarsten aus dem politischen Alltag abhebt: Straßenkämpfe und Barrikaden. So verhält es sich auch mit den Revolutionen von 1848/49 im heutigen kollektiven Gedächtnis der deutschen Öffentlichkeit. Was war die Provisorische Zentralgewalt und warum sollten ihre Akten ediert werden? weiterlesen