Schlagwort-Archive: Kulturgeschichte des Politischen

Tagung: Wittelsbach, Bayern und die Pfalz: Das letzte Jahrhundert (28. und 29. 3. 2014, Edenkoben)

Unter der Leitung von Prof. Karsten Ruppert veranstalten die Generaldirektion Kulturelles Erbe des Landes Rheinland-Pfalz, die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt und die Hambach-Gesellschaft für historische Forschung und politische Bildung Ende März auf Schloss Villa Ludwigshöhe in Edenkoben die Tagung „Wittelsbach, Bayern und die Pfalz: Das letzte Jahrhundert“. Tagung: Wittelsbach, Bayern und die Pfalz: Das letzte Jahrhundert (28. und 29. 3. 2014, Edenkoben) weiterlesen

Tagung: Culture and Practice of Elections. A History of Modern Democracy (Greifswald, 15. bis 16. Mai 2014) – Programm

Zur Tagung „Kultur und Praxis der Wahlen. Eine Geschichte der modernen Demokratie“ / „Culture and Practice of Elections. A History of Modern Democracy“, die im kommenden Mai am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald stattfinden wird, ist nun das vollständige Tagungsprogramm veröffentlicht worden. Tagung: Culture and Practice of Elections. A History of Modern Democracy (Greifswald, 15. bis 16. Mai 2014) – Programm weiterlesen

Ein gesamtdeutscher Diplomat in Paris? Der gescheiterte Versuch 1848 (Gastbeitrag Katrin Rack)

Im August 1848 reiste Friedrich von Raumer mit dem Auftrag von Frankfurt nach Paris, dort als diplomatischer Vertreter der neuen Provisorischen Zentralgewalt von der französischen Regierung anerkannt zu werden. Sein Aufenthalt in Paris war allerdings kurz und erfolglos, denn bereits in den letzten Tagen des Jahres 1848 trat er die Rückreise an. Ein gesamtdeutscher Diplomat in Paris? Der gescheiterte Versuch 1848 (Gastbeitrag Katrin Rack) weiterlesen

Veranstaltung: Journée d’étude „La marche vers l’unité allemande 1815–1871“

Am Deutschen Historischen Institut in Paris findet in Zusammenarbeit mit der Universität Paris-Sorbonne am Freitag, den 13. Dezember 2013, ein Studientag unter dem Titel „La marche vers l’unité allemande 1815–1871“ statt. Veranstaltung: Journée d’étude „La marche vers l’unité allemande 1815–1871“ weiterlesen

Zwei Tagungen zu Parlamenten, Wahlen und Parteien

Zu zwei dieses Jahr stattgefundenen Veranstaltungen mit wichtigen Beiträgen zur Kulturgeschichte der Politik im 19. und 20. Jahrhundert sind eben auf H-Soz-u-Kult ausführliche Tagungsberichte erschienen: Zwei Tagungen zu Parlamenten, Wahlen und Parteien weiterlesen

Dörfer und Deputierte: Rezension auf HSK erschienen

Eine Besprechung von Andreas Fahrmeir (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Historisches Seminar) zur Dissertation „Dörfer und Deputierte“ von Thomas Stockinger ist seit kurzem auf der geschichtswissenschaftlichen Plattform H-Soz-u-Kult abrufbar: Dörfer und Deputierte: Rezension auf HSK erschienen weiterlesen

Tagung: Culture and Practice of Elections. A History of Modern Democracy

Am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald wird vom 15. bis 17. Mai 2014 eine Tagung stattfinden, die darauf abzielt, einen weithin als zentrales Funktionselement der Demokratie anerkannten, gerade deshalb aber in vielen Aspekten oft für selbstverständlich genommenen Vorgang neu in den Blick zu nehmen: Wahlen. Tagung: Culture and Practice of Elections. A History of Modern Democracy weiterlesen

So what was the „Provisional Central Power“ – and why should anyone take an interest?

While this blog is – and will remain – predominantly in German, it may be helpful to potential readers from other countries to provide an English-language version of our project’s mission statement So what was the „Provisional Central Power“ – and why should anyone take an interest? weiterlesen

Dörfer und Deputierte: Dissertation Thomas Stockinger über Parlamentswahlen in der Revolution von 1848 (erschienen 2012)

Im Zuge der Präsentation der Projektmitarbeiter und ihrer Tätigkeitsgebiete sei hier mit Thomas Stockinger der Hauptbearbeiter der Edition der Akten der Provisorischen Zentralgewalt kurz vorgestellt. Er hat an der Universität Wien Geschichte und Politikwissenschaft studiert, Dörfer und Deputierte: Dissertation Thomas Stockinger über Parlamentswahlen in der Revolution von 1848 (erschienen 2012) weiterlesen

Was war die Provisorische Zentralgewalt und warum sollten ihre Akten ediert werden?

Von Revolutionen bleibt meist dasjenige in Erinnerung, was sich am sichtbarsten aus dem politischen Alltag abhebt: Straßenkämpfe und Barrikaden. So verhält es sich auch mit den Revolutionen von 1848/49 im heutigen kollektiven Gedächtnis der deutschen Öffentlichkeit. Was war die Provisorische Zentralgewalt und warum sollten ihre Akten ediert werden? weiterlesen