Schlagwort-Archive: Selbstzeugnisse

Zwischenbegutachtung abgeschlossen: Das Projekt „Edition der Akten der Provisorischen Zentralgewalt“ geht in die letzte Arbeitsphase

Auf halbem Wege, also im zweiten von drei Projektjahren, war wie bei jedem DFG-geförderten Forschungsvorhaben die Vorlage eines Zwischenberichts als Voraussetzung für die Freigabe der restlichen Projektmittel vorgeschrieben. Nach Einreichung und Begutachtung dieses Berichts erfolgte im vergangenen November die Bewilligung durch die DFG. Zwischenbegutachtung abgeschlossen: Das Projekt „Edition der Akten der Provisorischen Zentralgewalt“ geht in die letzte Arbeitsphase weiterlesen

Robert von Mohl: Der Linksausleger im Reichsministerium – alles andere als ein Demokrat

Die Frankfurter Nationalversammlung wurde schon von zeitgenössischen Beobachtern – selten in freundlicher Absicht – als „Professorenparlament“ bezeichnet; freilich nur teilweise zu Recht, denn Hochschullehrer machten gerade etwas mehr als 8 % der Abgeordneten aus Robert von Mohl: Der Linksausleger im Reichsministerium – alles andere als ein Demokrat weiterlesen

Die Nachlässe der Minister, oder: Was haben Memoiren in einer Aktenedition zu suchen?

Wie bereits berichtet, ist der Kernbestand der von uns geplanten Edition  die 185 Sitzungsprotokolle des Gesamtreichsministeriums und die Beilagen dazu  inzwischen vollständig transkribiert beziehungsweise regestiert. Die weitere Arbeit konzentriert sich einerseits auf Sachkommentare zu diesem Material, andererseits auf die Ermittlung weiterer, nicht unmittelbar beiliegender Bezugsakten aus den nunmehr digitalisierten Beständen der Ministerien. Die Nachlässe der Minister, oder: Was haben Memoiren in einer Aktenedition zu suchen? weiterlesen